Erkältet? Yoga reinigt die Lungen

Husten, Schnupfen, Atemprobleme? Im Augenblick kaum verwunderlich. Wie jedes Jahr rollt die Erkältungswelle über uns hinweg. Doch wir können selbst etwas dafür tun, dass wir gesund bleiben – oder schneller wieder gesund werden, wenn es uns doch einmal erwischt hat. Wie? Mit Yogaübungen. Das empfiehlt die bekannte Yogalehrerin Anna Trökes in ihrem neuen Buch „Yoga Hausapotheke“. Denn so lässt sich der Brustkorb entspannen und mobilisieren, und die Lungen werden effektiv von Schleim befreit und gereinigt. Die Atemwege werden besser durchblutet, die Atmung vertieft sich. So haben Viren und Bakterien auf Dauer keine Chance. LUCKY AGING zeigt Ihnen hier zwei Übungen, die Anna Trökes gegen Atembeschwerden empfiehlt. Am besten machen Sie sie täglich – nicht nur in der Erkältungszeit. Und falls Sie dabei einen Hustenreiz spüren, geben Sie ihm nach und befreien Sie sich von allem, was Ihnen die Luft nimmt. Damit Sie wieder besser durchatmen können.

Übung 1: Belastendes wegpusten

Stellen Sie sich gerade hin, die Beine schulterbreit geöffnet und schwingen Sie die Arme ein paar Mal locker vor dem Körper hin und her (Foto oben). Nun atmen Sie ein und schwingen dabei die Arme zu einer Seite. Beim Schwung zur anderen Seite atmen Sie kräftig durch den Mund mit einem energischen „huit“ aus. Schauen Sie dabei den Händen hinterher und stellen Sie sich vor, dass Sie Belastendes und Krankmachendes aus dem Körper hinaus pusten. Atmen Sie 10- bis 12-mal immer auf derselben Seite ein und aus. Danach können Sie eine kurze Pause machen und die kraftvolle Übung mit der jeweils anderen Seite wiederholen.

Übung 2: Ha-Atmung

 

 

 

 

 

 

 

 

Stellen Sie sich gerade hin, die Füße hüftbreit auseinander. Atmen Sie ein und heben Sie dabei die Arme nach oben und leicht nach hinten. Schauen Sie Ihren Händen – wenn es geht – hinterher, so dass der Oberkörper leicht nach hinten gebeugt ist. Dann schwingen Sie die Arme nach unten zwischen den Beinen hindurch, beugen diese leicht und runden Ihren Rücken. Dabei atmen Sie kraftvoll mit einem lauten „Ha“ aus. Mit dem Einatmen schwingen die Arme wieder nach oben. Machen Sie die Übung ein bis zwei Minuten in Ihrem Atemrhythmus. Anschließend spüren Sie nach, wie frei Ihr Atem sich jetzt anfühlt.

Mehr Übungen in: „Yoga Hausapotheke. Die besten Übungen gegen die häufigsten Alltagsbeschwerden“ von Anna Trökes (143 S., 14,99 Euro, Gräfe und Unzer Verlag)

 

Lesen Sie auch das große LUCKY-AGING-Gespräch mit Anna Trökes:
https://lucky-aging.de/2017/04/12/yoga-macht-uns-stark-fuers-alter/

Murphy Witt

Bildrechte: Gräfe und Unzer Verlag/ Nicolas Olonetzky (Übungen), Gräfe und Unzer Verlag (Cover)

Schreiben Sie uns doch einen Kommentar.

Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme designed by pannasch.net