Länger leben mit der Time-Kapsel?

Drei Liter grüner Tee und sechs Kilogramm Rohkost täglich können offenbar unser Leben verlängern. Jedenfalls müssten wir das alles zu uns nehmen, um die Wirkstoffe zu bekommen, die in zwei kleinen Kapseln stecken. Und die sollen laut einer aktuellen Studie an der Universität Wien tatsächlich die Alterung der Zellen verlangsamen.

Entwickelt hat das pflanzliche Präparat eine Schweizer Forschungsgruppe. Die Nährstoffkombination enthält Extrakte aus Grünteeblattspitzen, Weizen- und Gerstengras, Algen, Traubenkernen, Shiitake-Pilen und Tagetes. Interessant für den lebensverlängernden Effekt scheint, wie der österreichische Ernährungswissenschaftler Dr. Alexander Haslberger jetzt herausgefunden hat, der grüne Tee zu sein. Der darin enthaltene sekundäre Pflanzenstoff EGCG (Epigallocatechingallat) beeinflusst – wie schon länger vermutet – die Länge der Telomere, also die Endstücke unserer Chromosomen, positiv. Jedes Mal, wenn sich eine Zelle teilt, werden diese „Schutzkappen der DNA“ etwas kürzer, irgendwann sind sie so kurz, dass die Zelle sich nicht mehr teilen kann. Deshalb gilt: Je länger die Telomere, desto jünger und fitter die Zelle und desto jünger sind wir. 

Bei den 110 Teilnehmern der Wiener Studie wurden die Telomere nicht kürzer, sie verlängerten sich sogar. Schäden am Erbgut wurden also repariert, und die Zellen regenerierten sich. „Nach sechs Monaten konnten wir bei den Probanden eine Verlängerung der Telomere von 17 Prozent feststellen. Das ist ein erstaunlicher Rückgang des biologischen Alters, den wir so noch nie dokumentieren konnten“, sagt Alexander Haslberger. Dafür mussten die Teilnehmer zwischen 31 und 76 Jahren jeweils morgens und abends eine Pflanzenextrakt-Kapsel schlucken. Eine echte Anti-Aging-Strategie, davon ist der Forscher überzeugt. Erhältlich ist das Präparat in Apotheken und online (http://www.time-block.com). Allerdings zu einem stolzen Preis. Ob es das tatsächlich wert ist? Das kann nur die Zeit zeigen.

Mehr zur lebensverlängernden Wirkung von grünem Tee unter
http://lucky-aging.de/2016/03/10/gruener-tee-macht-fliegen-bitter/

Murphy Witt

Bildrechte: kikisora/Fotolia

Schreiben Sie uns doch einen Kommentar.

Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme designed by pannasch.net