Ungeschminkt schön

Julia Roberts hat’s gemacht. Rihanna auch. Sich ohne Make up auf Instagram präsentiert. Barbara Schöneberger ziert sogar das Cover ihres eigenen Frauenmagazins im puren Look. Kein Übertünchen von Augenringen und kleinen Hautunreinheiten, keine Farbe im Gesicht. Einfach ungeschminkt schön. Ein Privileg von jungen Mädchen und Stars? Keineswegs. Eindrucksvoll in jedem Alter, wie Bettina Zumstein in ihrem Bildband „Ungeschminkt Frau“ zeigt. LUCKY AGING stellt einige Fotos daraus vor, von „Models“ 50+.

Über 100 Frauen zwischen 16 und 94 Jahren hat die 48-Jährige, die als Coach und Meditationslehrerin arbeitet, dafür fotografiert. Ein Experiment. Eine spannende Erfahrung, auch für sie selbst. „Alle Frauen haben mich sehr bewegt. Ausnahmslos“, sagt sie. „Ihr bedingungsloses Vertrauen in mich als Fotografin. Das, was ich durch ihre Aussagen über ihr eigenes Bild von ihnen erfahren habe. Das alles hat tief in mir etwas zum Erklingen gebracht. Diese gegenseitige Resonanz hat mich mit großer Dankbarkeit erfüllt. Und natürlich hat mich die ungeschminkte Schönheit und der ganz besondere Ausdruck jeder einzelnen Frau sehr berührt.“

Nelly, 77

Doch Bettina Zumstein gibt auch zu: Der Kontakt mit den älteren Frauen war für sie noch interessanter und unvergesslicher als die Arbeit mit den jungen: „Sie haben sich so für mich und ihr Leben geöffnet. Das war wunderschön.“ Falten, Altersflecken, Schatten unter den Augen – für die Fotografin kein Problem. Im Gegenteil! „Mich faszinieren die Falten. Die sind interessanter als glatte Haut“, sagt sie. Und erzählt von einer über 94-jährigen Dame, die nahezu faltenfrei vor der Kamera saß. „Ich konnte es fast nicht glauben. Und doch haben mich die faltenreichen Gesichter fast noch mehr angesprochen. Das ist Lebendigkeit pur.

Spuren des Lebens, Erfahrung, Reife. Das alles kommt ohne Schminke rein und unverändert zum Vorschein. Keine Maske, kein Versteckspielen, keine Retusche. Authentische, echte Ausstrahlung, wahre Schönheit. Und die hat nichts mit dem Alter zu tun, sondern allein damit, ob jemand mit sich selbst im Reinen ist, sich wohl fühlt im Hier und Jetzt. „Ein Gesicht, das lacht, ist nicht unbedingt ein Gesicht, das schön ist“, sagt Bettina Zumstein. „Das Lachen muss aus der Tiefe, von der Seele her kommen. Dann ist eine Frau tief in sich berührt. In diesem Moment von ‚tief unten’ hat das Gesicht für Sekunden eine ‚schöne‘ Ausstrahlung. In diesem Augenblick ist für mich Schönheit.“

Frauen beim Fotografieren in diesen kurzen Augenblick der Schönheit zu führen, ist für Bettina Zumstein eine Kunst. Dass sie sie beherrscht, zeigen ihre Porträts. Vor allem die der älteren Frauen hinterlassen einen starken Eindruck. Für die gelernte Floristin ganz klar: „Blumen sind kurz vor ihrem Verblühen am schönsten. Ist es mit der Weisheit und Schönheit von uns Frauen nicht auch so…? Um so reifer und weiser wir werden, desto schöner ist auch unser Ausdruck.

 

Mehr unter https://www.ungeschminkt-frau.ch

Bettina Zumstein (Hrsg.), Ungeschminkt Frau. 100 Fotos und 30 Texte. 232 S., 36 Euro, Sheema Medien Verlag

http://

Murphy Witt

Bildrechte: Bettina Zumstein/Sheema Medien Verlag

2 Kommentare zu “Ungeschminkt schön”

  1. Bettina Zumtstein

    Liebe Frau Murphy
    Von Herzen danke ich für den so schönen Beitrag zum Buch Ungeschminkt Frau.

    Ungeschminkt bewegt…..

    Liebe Grüsse
    Bettina Zumstein

  2. Manuela Monika

    Ein wunderschöner Beitrag, ebenso wie das Projekt „Ungeschminkt Frau“.
    Ich kann verstehen,dass Bettina ältere Frauen bzw. deren Gesichter interessanter empfindet. Jede Falte, Jeder Fleck, Jede Narbe in diesen Gesichtern erzählt eine Geschichte. Wobei mich persönlich die Augen eines Menschen faszinieren. In diesen ist so viel zu „lesen“….

Schreiben Sie uns doch einen Kommentar.

Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme designed by pannasch.net