Pause: Eine Minute Ewigkeit

Innehalten mitten im Alltag, einfach mal eine Minute alles ausblenden, an nichts Bestimmtes denken. Pause. Gelingt Ihnen das problemlos? Mir fällt es oft schwer. Dabei klappt dann alles gleich viel besser. Ich weiß es wohl. Eine Lernaufgabe.

Kürzlich war ich auf Island. Dort sind alle unglaublich entspannt – und das trotz überwiegend schlechtem Wetter, holpriger Straßen und ständiger Bedrohung durch Vulkanausbrüche und Schneekatastrophen. Ich war fasziniert. Nicht nur von der bombastischen Natur, auch von den Menschen. Statt sich über Vergangenes zu ärgern oder sich um das zu sorgen, was die Zukunft, vielleicht schon die nächste Stunde bringen kann, leben sie mehrheitlich in der Gegenwart, genau in diesem Augenblick. Im Hier und Jetzt. Oft in Provisorien, die unser deutscher Perfektionismus erst einmal kritisch beäugt. Doch warum sich stressen, wenn heute Nacht die Erde beben und Lava über alles spucken kann? Recht haben sie.

Und siehe da: Je länger ich auf dieser Insel war, desto leichter fiel es auch mir, Gelassenheit zu entwickeln. Bei einem heftigen Regenguss, der uns auf einer Fjordwanderung kalt erwischte. Bei einem für 270 Euro reservierten Zimmer, das zwar innen fertig und nett eingerichtet war, aber – bei einer Außentemperatur um den Gefrierpunkt – in einem Rohbau mit noch nicht funktionierender Heizung lag. Bei Schotterpisten, deren Entfernungskilometer garantiert in Luftlinie gemessen waren und einfach kein Ende nahmen. Gelassenheit ist ansteckend. Und wenn ich jetzt am Schreibtisch eine Portion davon brauche, erinnere ich mich an das, was mich dort zutiefst berührt hat. Sitze in Gedanken zum Beispiel wieder an einem Wasserfall, höre ihn rauschend in die Tiefe stürzen. Endlos seit einer Ewigkeit. Heute, morgen, immer. Da schrumpfen viele Alltagsprobleme, und Stress wird einfach weggespült. Eine Minute kann dann lang sein und viel Entspannung und neue Kraft schenken.

Verbringe jeden Tag einige Zeit mit dir selbst.

Dalai Lama

Murphy Witt

Bildrechte: Siegmar Witt

Schreiben Sie uns doch einen Kommentar.

Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme designed by pannasch.net