Weltglückstag: Lob des kleinen Glücks

picto_luckymeHeute ist unser Glückstag. Nicht nur meiner oder Ihrer, nein der internationale Tag des Glücks. Die Vereinten Nationen haben den 20. März dazu erklärt. Ein Tag lang ohne Jobprobleme oder Beziehungsstress, ohne Kopfschmerzen oder Zweifel daran, am richtigen Platz im Leben zu sein – nicht schlecht. Ein Tag im Jahr als Erinnerung daran, damit wir unser persönliches Streben nach Glück nicht aus den Augen verlieren. Tolle Sache! Und doch sträubt sich etwas in mir dagegen. Ist ein solcher Tag angesichts von Kriegen, Flüchtlingscamps, Hunger und Krankheiten nicht für viele Menschen rund um den Globus nur eine Farce?

Immerhin gibt es wohl noch genügend glückliche Menschen auf der Welt. Die Dänen zum Beispiel. Unsere skandinavischen Nachbarn belegen erneut den ersten Platz im gerade veröffentlichten vierten „World Happiness Report“ der Uno. Gleich dahinter folgen die Schweizer und die Isländer. Deutschland steht an Rang 16, zwischen Puerto Rico und Brasilien. Glück als Ziel von Politik macht Fortschritte, so die Bilanz der Forscher. Nach Bhutan haben inzwischen auch Ecuador, Schottland, die Vereinigten Arabischen Emirate und Venezuela „Glücks-Minister“ ernannt. Der Bericht ist sich sicher: Dies wird zu einer glücklicheren Welt beitragen. Hoffen wir darauf.

Fest steht für die Wissenschaftler aber auch: Wir brauchen keine Reichtümer, um glücklich zu sein. Steigender Wohlstand schenkt uns nicht automatisch mehr Glück. Wir müssen nicht erst das ganz große Los ziehen, um in die Luft zu springen. Oft sind es eher die einfachen Dinge, die für die Ausschüttung von körpereigenen „Glückshormonen“ und Zufriedenheit sorgen. Und vielleicht ist es genau das, woran uns dieser Tag heute erinnern kann. An kleine, liebevolle Gesten, die uns warm ums Herz werden lassen. An das Lächeln eines netten Menschen, das uns innerlich strahlen lässt. An ein lobendes Wort, das uns in dem bestärkt, was uns wichtig ist. Wahrscheinlich werden wir dann schnell merken: Was sind wir doch für Glückspilze! Nicht nur heute.

 

„Viele Menschen versäumen das kleine Glück,
während sie auf das große vergebens warten.“

Pearl S. Buck

 

 

Murphy Witt

Bildrechte: Lucky aging

Ein Kommentar zu “Weltglückstag: Lob des kleinen Glücks”

  1. Rainer Ostendorf

    „Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich.“ Hermann Hesse
    Schöne Grüsse aus der Ausstellung „Was ist Glück?“ http://www.freidenker-galerie.de/acrylbilder-gute-spr%C3%BCche-philosophie-3/

Schreiben Sie uns doch einen Kommentar.

Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme designed by pannasch.net