Grüner Tee macht Fliegen fitter – uns auch?

2015-412-1Gemunkelt wurde es schon lange. Jetzt gibt es einen Beweis. Grüner Tee verlängert das Leben und hält fit. Zumindest bei Drosophila melanogaster. Mit der Fruchtfliege hat ein Forscherteam an der Christian- Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) um Juniorprofessorin Anika Wagner Studien gemacht. Die Wissenschaftler vom Institut für Humanernährung und Lebensmittelkunde untersuchen bioaktive Substanzen in Lebensmitteln, um herauszufinden, welche sich positiv auf unsere Gesundheit und unsere Lebensspanne auswirken. Bei den Catechinen im Grüntee sind sie fündig geworden. Diese sekundären Pflanzenstoffe gehören zur Gruppe der Flavonoide, den Blütenfarbstoffen. Im grünen Tee steckt eine spezielle Sorte von ihnen. Sie hemmt bei uns im Körper zwei Enzyme, die wir für die Verdauung von Kohlenhydraten brauchen. Weniger von diesen Enzymen bedeutet weniger Zucker im Organismus. Und das wiederum wirkt sich günstig auf viele Stoffwechselprozesse aus und verhindert die Entstehung von chronischen Krankheiten wie zum Beispiel Diabetes. Fruchtfliegen, die mit Grüntee-Extrakt gefüttert wurden, waren jedenfalls wesentlich fitter und lebten signifikant länger als ihre Artgenossen, die diese Kost nicht bekamen.  Ob sich die Ergebnisse auf uns Menschen übertragen lassen, müssen jetzt weitere Untersuchungen zeigen. So lange heißt es für uns: abwarten und Tee trinken. Natürlich grünen.

Murphy Witt

Bildrechte: Christian Urban/Universität Kiel

Schreiben Sie uns doch einen Kommentar.

Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme designed by pannasch.net